Sexualtherapie für Einzelne

Sexualtherapie für Einzelne

Das Einzeltherapieangebot richtet sich nicht ausschließlich an Singles. Auch bei Bestehen einer Paarbeziehung kann es mitunter hilfreich sein, eine Einzeltherapie zu beginnen.

Eine Einzeltherapie ist sinnvoll

  • für Singles mit Problemen in der Sexualität,
  • für Singles, die unter ihrer Partnerlosigkeit leiden,
  • bei (sexuellen) Minderwertigkeits-, Scham- und Schuldgefühlen,
  • wenn der Partner/die Partnerin zu einer Sexualtherapie nicht bereit ist,
  • bei Ängsten, über sexuelle Neigungen und Wünsche mit dem Partner/der Partnerin zu kommunizieren,
  • zur Klärung der sexuellen Orientierung und zur Unterstützung beim Coming-Out,
  • bei Affären: für Betrogene oder Affärenpartner,
  • bei übermäßigem Pornographiekonsum,
  • bei Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt.